Diese Dienstleister helfen im Alltag

Dienstleister Alltag

Dienstleister treffen wir rund um die Uhr. Dazu zählen, der Postbote genauso wie der Arzt, die Verkäuferin, der Lehrer oder der Busfahrer. Mehr oder weniger sind das alles Menschen, die nichts erzeugen (Bauer, Tischler, Stahlarbeiter, etc.).

Was wird unter „helfen im Alltag“ verstanden?

„Helfen“ bedeutet, dass jemand dringend etwas braucht und eine andere Person das Benötigte besorgt. Im engsten Sinn wird aber „dringend benötigen“ verstanden. Diese Dienstleister sind dann die Mitarbeiter der Rettung, der Feuerwehr, der Polizei. Im weiteren Sinn gehören dann auch die Pflegekräfte, Ärzte und Krankenpflegepersonal sowie Mitarbeiter der technischen Notdienste dazu.

Dienstleister Alltag

Situationsbedingt gehören dann noch Mitarbeiter der Öffis und Beamte bei Behörden dazu. Hier geht es nicht immer um das Nötigste oder Leben und Tod. Diese erteilen Auskünfte oder lösen Probleme. Auch Flughafen- oder Bahnpersonal hilft im Alltag, wenn es Probleme mit dem Ticket, anderen Passagieren oder Fahrgästen gibt oder einfach durch informieren über diverse Leistungen oder Fahrten.

Dienstleister Alltag

Hilfe braucht jeder irgendwann einmal im Alltag!

Jeder ist froh, wenn es Dienstleister gibt, die zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden. Wenn der Automat die Karte nicht rausrückt, ist es gut, wenn der nette Bahnbeamte hilft. Die Oma kann nicht in den Bus, weil er zu hoch ist und sie einen Einkaufswagen hat. Der nette Busfahrer hält den Bus an und hilft ihr persönlich in den Bus. Beim Aussteigen hilft er ihr wieder. Die junge Mutter kann mit dem Kinderwagen nicht so schnell zum Bus und würde über eine Stunde auf den Nächsten warten müssen. Der Busfahrer wartet, bis sie es geschafft hat und hilft ihr in den Bus. Ein Formular fehlt noch, dann kann die Anmeldung vollzogen werden. Der Mann muss aber durch die halbe Stadt und wieder zurück. Der Schalterbeamte gibt ihm eine Mailadresse und sagt, „Schicken Sie es mir per E-Mail“.

Dienstleister Alltag
Dienstleister Alltag

Der Automat hat den Kontoauszug „gefressen“. Es ist gerade Mittag geworden und der Bankbeamte dreht grad den Schlüssel um. Die Bank öffnet erst in zwei Stunden wieder. Sie zeigen ihm, dass etwas mit dem Automaten nicht stimmt. Er öffnet die Tür und druckt Ihnen schnell einen Neuen aus. Postbeamte laufen auch heute noch viele Kilometer pro Tag. Trotzdem gibt es noch solche, die der Oma die Tasche in den dritten Stock tragen oder bei Nachnahmesendungen wirklich anläuten, sodass der Empfänger die Chance hat, sein Paket gleich zu bezahlen und in Empfang zu nehmen. Sonst müsste er durch die halbe Stadt fahren und ewig warten.

Fazit

Was lernen wir daraus? Hilfsbereitschaft sollte immer groß geschrieben werden. Es sorgt für ein harmonisches Miteinander. Den Mitmenschen einen Gefallen zu tun macht denjenigen für diesen Moment überaus glücklich und selbst kann man stolz auf sich sein geholfen zu haben. Eine serviceorientierte Gebäudereinigung in Frankfurt hat sicherlich zeitlichen Stress, wie viele andere Dienstleister auch, jedoch wissen es auch hier die Kunden zu schätzen, wenn dieser über den Tellerrand schaut und evtl. nach getaner Arbeit noch einen Handschlag extra tätigt. Die Firma OfficeClean24 GmbH ist ein solch fachkompetenter und hilfsbereiter Reinigungsbetrieb und an vielen Standorten tätig.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.